Meta Menü

Menü

AMP - Was, Wie, Wer

TYPO3 Fragen? Unsere Experten helfen!

Verfasst am 07.02.2018 von Marco Rieder

AMP - Accelerated Mobile Pages Was ist das, Wer braucht das, Warum soll man sich mit diesen befassen? Hier finden Sie die Antwort.

Accelerated Mobile Pages oder kurz AMP basieren auf einem Google Projekt, das zu einer, durch Google seit langem verfolgten Strategie gehört "Mobile First". AMP Seiten werden von Google seit 2016 im Suchergebnis bei mobilen Suchen bevorzugt dargestellt und sind damit ein von Google präferiertes Mittels zur mobilen SEO Optimierung.

Warum AMP

Schon nach der Einleitung stellt sich diese Frage eigentlich nicht mehr. AMP Seiten werden von Google bei den Suchergebnissen von Mobilgeräten aus präferiert. Wer aktuell seine Zielkundschaft bei den Mobilnutzern sieht sollte AMP nicht links liegen lassen. Mit der Ankündigung von Google ab Juli 2018 mit dem "Speed Update" mehr Gewicht auf Seitenladezeiten zu legen, wird AMP weiter an Gewicht gewinnen.

Was ist AMP

Google präsentiert AMP als einen Weg, um mobile Inhalte deutlich schneller ausliefern zu können. Zu Beginn, also in 2016 lag der Fokus auf Nachrichten, Informationsportalen oder Blogs. Die meisten AMP Inhalte finden sich auch heute noch - fast zwei Jahre nach der Einführung im News Bereich.

Technisch stehen hinter AMP drei Dinge:

  1. eine erweiterte HMTL-Syntax
  2. eine spezielle AMP JavaScript Bibliothek
  3. ein CDN (Content Delivery Network)
    das den Inhalt - im Gegensatz zu Facebooks Instant Articles - weiterhin durch den Publisher ausliefern läßt. Das CDN dient im weitesten Sinne als Cache für die Inhalte.

AMP nutzt verschiedene Mechanismen, um die Auslieferung der Inhalte zu beschleunigen. Ein paar Beispiele:

  • Größe von Elementen bestimmen, bevor diese geladen werden
  • Asynchrones laden von Scripten
  • Tags für bestimmte Elemente, z.B. amp-ad , amp-lightbox and amp-carousel

Wie integriere ich AMP

Die AMP Inhalte sollten prinzipiell sowohl für mobile Endgeräte als auch für Desktopgeräte und Tablets funktionieren. Viele Websitebetreiber liefern aktuell allerding noch spezielle mobile Websites aus.

Über

<link rel="amphtml" href="{Link zur AMP Version}">

wird Google informiert werden, dass es eine AMP-Version der jeweiligen Seite gibt. Mittels der Google Such Console (ehemals Webmaster Tools) läßt sich testen, ob Google mit den AMP Inhalten zurechtkommt.

Wie kann ich mit AMP starten

Einen guten Ersten Einstieg erhält man durch die zwei Seiten zum AMP Projekt:

Wer braucht AMP

Die erste Frage ist sicherlich die, ob man den Mobilnutzer als Kunden hat. Wer diese Frage mit "ja" beantworten kann sollte sich in jedem Fall über den mobilen Zugriff auf seine Website oder seinen Shop Gedanken machen.

Es muß aber nicht immer gleich AMP sein. Wenn Sie Fragen zu AMP haben oder Unterstützung bei Ihrer Entscheidung brauchen, ob AMP für Sie ein Thema ist, dürfen Sie gerne jederzeit auf uns zukommen.

Heute noch mit einem TYPO3-Experten sprechen

Experte:

Marco Rieder
Geschäftsführer

Als Gründer und Geschäftsführer der EXCONCEPT berät Marco Rieder seit über 10 Jahren unsere Kunden in ganz Europa.

Experte jetzt anschreiben